Alternative Behandlungsmethoden

Die Erfolge der modernen Kinderwunschmedizin sind faszinierend und erstaunlich, und sehr vielen kinderlosen Paaren kann heute ihr sehnlichster Wunsch nach Nachwuchs erfüllt werden. Trotzdem gibt es auch hier Grenzen, denn technisch ist nicht immer alles machbar. „Besonderes Augenmerk legen Dr. Zech und sein Team auf eine ganzheitliche Behandlung. So empfiehlt Dr. Zech, dass sich seine Patienten an uns wenden, wenn es um Fragen zur Ernährung oder zu alternativen Behandlungsmethoden wie Akupunktur oder Unterstützung durch Heilkräuter geht“, beschreibt Dr. Peter Gritsch, Allgemeinmediziner mit Schwerpunkt für Naturheilverfahren in Gnadenwald in Tirol die Zusammenarbeit mit der Privaten Kinderwunsch-Clinic.

Akupunktur und Heilkräuter

Eine hochwirksame Therapieform für unerfüllten Kinderwunsch ist die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Besonders die Akupunktur und die Anwendung von Heilkräutern sind hilfreich, um gestörte Funktionen im Körper wieder ins Gleichgewicht zu bekommen. „Wir versuchen, mit einer sehr feinen, aber einfachen Diagnostik herauszufinden, welche Organfunktionen aus der Balance geraten sind“, erklärt Mediziner Dr. Gritsch. „Der Körper spiegelt an verschiedenen, oft wenig beachteten Stellen wider, wenn etwas im Körper nicht rund läuft.“ Eine genaue Befragung, die Beurteilung der Zunge auf Farbe, Belag, Feuchtigkeit und Größe helfen dabei, verborgenen Störungen auf die Schliche zu kommen. Der Tastbefund des Pulses ergänzt die Diagnostik, wodurch zu den modernen Untersuchungsmethoden oft ganz wesentliche neue Erkenntnisse dazu- gewonnen werden können.

Besonders mit einer Therapiekombination von F. X.-Mayr-Kur, Akupunktur und Heilkräutern gelingt es oft, tief greifende Blockaden zu lösen. Dr. Peter Gritsch betont: „Erst in der Zusammenarbeit von Hightech-Medizin einer hochmodernen Kinderwunschklinik wie jener von Dr. Josef Zech mit dem Jahrhunderte langen medizinischen Erfahrungsschatz aus Ost und West können wir behaupten, alles Menschenmögliche zur Erfüllung eines unerfüllten Kinderwunsches getan zu haben!“

Alternative Behandlungsmethoden
F.X. MAYR bei unerfülltem Kinderwunsch

Schon vor beinahe einem Jahrhundert ist dem österreichischen Medizinpionier Dr. Franz Xaver Mayr aufgefallen, dass nach einer Entschlackung und Entgiftung des Körpers die Empfänglichkeit bei Frauen sprunghaft ansteigt und dass Paare, die den Wunsch nach Kindern bereits aufgegeben hatten, plötzlich einem nicht mehr erwarteten Kindersegen gegenüberstanden. „Obwohl F. X. Mayr damals glaubte, dass seine Therapieform nur die Empfänglichkeit der Frauen steigere, wissen wir heute aufgrund der Auswertung von Spermiogrammen, dass auch die Männer ihre Reproduktionskraft durch diese Methode deutlich erhöhen können“, informiert Dr. Gritsch. Die F. X.-Mayr-Kur wurde bald zum Geheimtipp nicht nur bei vielen Wohlstandserkrankungen, sondern eben auch beim unerfüllten Wunsch nach einem Kind. Heute ist die Therapie nach F. X. Mayr eine mit Ärztekammerdiplom anerkannte Therapieform, die längst mehr ist als eine mit Milch und Semmeln durchgeführte Diätkur. Sie wird individuell an die Konstitution und den Zustand der Betroffenen angepasst und kann ohne Problem auch während des Arbeitsalltags durchgeführt werden. Durch die Entschlackung und Entsäuerung des Körpers und die aktivierte Regeneration des Verdauungssystems profitiert praktisch jede Zelle im Körper, sodass diese in neuem Glanz erstrahlen können. Eventuelle Mangelzustände werden gleichzeitig mit hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen.

Dr. Med. Univ. Peter Gritsch
Arzt für Allgemeinmedizin, Schwerpunkt Naturheilverfahren 
6069 Gnadenwald 26 | Tel.: +43 5223 48258 | www.drgritsch.com