Das erste Mal in der Kinderwunsch-Clinic

Die Aufregung ist groß, die Nervosität steigt und mit ihr vermutlich auch der Puls. Ist erst einmal die Entscheidung gefasst, den Kinderwunsch in die Hände von Experten zu legen, beginnt damit auch ein neues Abenteuer. Ein Abenteuer voller offener Fragen. Was kommt auf uns zu? Wie müssen wir uns vorbereiten? Wie sieht der Ablauf aus? Von welchem Zeithorizont reden wir? Und vor allem, was passiert beim ersten Termin in der Kinderwunschklinik? Aber Halt! Es gibt definitiv einen besseren Start in das unglaubliche Abenteuer des Kinderkriegens. Deshalb wird es nachfolgend mit ein paar Antworten statt Fragen begonnen!

Fragen Kinderwunsch

Der Anfang

In der Regel beginnt alles mit einem simplen Telefonat. Ihr wählt einfach die Nummer +43 512 579124 und landet im Sekretariat der Privaten Kinderwunsch-Clinic. Ist erst einmal geklärt, was euer Anliegen ist, geht es auch schon um den Termin für ein Erstgespräch. Die Wartezeit beträgt längstens zwei Wochen, denn für Erstgespräche hält das Team um das Ärztepaar Zech stets Termine frei.

Die Vorbereitung

Ist ein Datum für ein Erstgespräch gefunden, bekommt ihr von der Kinderwunsch-Clinic Post: Per Mail wird eine Art „To-do-Liste“ mit einigen Aufgaben übermittelt, die ihr im Idealfall vor dem ersten Treffen erledigt habt. Denn je mehr Unterlagen und ärztliche Vorbefunde die Kinderwunsch-Clinic bereits eine Woche vor dem echten Kennenlernen von euch erhält, desto besser können sich die Experten auf euch vorbereiten. Hilfreich sind beispielsweise gynäkologische- und urologische Befunde, OP-Berichte, Spermiogramme und alte Stimulationsprotokolle. Auch die Vorab-Untersuchung einiger Blutparameter ist eine wahre Zeitersparnis. Kurz und knapp: Je mehr Klinikleiter Dr. Zech und sein Team über euch wissen, desto schneller können sie helfen.

Der Empfang

Die Private Kinderwunsch-Clinic befindet sich im sogenannten SOHO 1 am Grabenweg 64 in Innsbruck, also ganz in der Nähe vom Einkaufszentrum DEZ und dem Baggersee. Die Praxis ist somit ideal mit dem öffentlichen Verkehr (IVB-Buslinie R, T, F) erreichbar. Von der Inntalautobahn aus, führt die Autobahnausfahrt Innsbruck Ost zum Ziel. Im Gebäude geht es in den 3. Stock direkt zur Anmeldung. Dort werden noch einige fehlende Daten vervollständigt. Bitte also den Lichtbildausweis nicht vergessen! Dann geht’s auch schon zum persönlichen Gespräch mit Dr. Josef Zech. Beklemmendes, anonymes Klinikfeeling, der Geruch nach Desinfektionsmittel und sterile Wände sucht man allerdings vergeblich. Im Gegenteil, die Wände im Gang sind voll von Fotos und Karten mit lachenden Babys und glücklichen Familien. Das beeindruckende und mutmachende Ergebnis aus 25 Jahren Privater Kinderwunsch-Clinic. 

Das erste Gespräch

Da zum Kinder bekommen bekanntlich immer zwei gehören, sind beim Erstgespräch mit Dr. Zech normalerweise auch immer beide Elternteile in spe anwesend. In ruhiger und entspannter Atmosphäre könnt ihr dann erst einmal eure persönliche Vorgeschichte erzählen. Danach werden die konkret in Frage kommenden Behandlungsmethoden und eventuell noch dafür notwendige Untersuchungen besprochen. Bis beiderseits wirklich alle Fragen geklärt sind, kann es bis zu einer Stunde dauern. Manchmal, vor allem, wenn noch Untersuchungsergebnisse und damit wichtige Informationen fehlen, geht es auch schneller.

Termin Ablauf Behandlung

Der Ausblick

Bei allen Behandlungen orientiert sich die Kinderwunsch-Clinic unmittelbar an ihrem Leitbild und will euch so wenig medizinische Hilfe wie möglich, aber so viel wie nötig zukommen lassen. Es gibt keine Allgemeinlösung. Das Ziel, schlussendlich ein kleines großes Wunder in den Händen zu halten, ist immer das gleiche, der Weg dorthin unterscheidet sich aber. Denn jedes Paar ist anders, hat andere Anliegen, andere Bedürfnisse und andere Ängste. So ist es beispielsweise auch ein Irrglaube, dass es ganz automatisch zur In-vitro-Fertilisation, also zur sogenannten Befruchtung im Glas kommt.

Wie es konkret weitergeht, ist somit von Paar zu Paar unterschiedlich. Die Vorgehensweise ist etwa vom vorliegenden Befund, von eventuellen Grunderkrankungen und auch davon, ob die Ursache primär beim Mann oder der Frau liegt, abhängig. Nachdem ihr im Gespräch über all eure Optionen aufgeklärt wurdet, werden meist weitere medizinische Erkenntnisse benötigt. Die dafür notwendigen Abklärungen führt die Kinderwunsch-Clinic entweder selbst durch oder stellt Überweisungen aus.

Unabhängig davon, für welche Behandlungsmethode ihr euch entscheidet, das Ärztepaar Zech mit seinem Team ist stets darum bemüht, rasch voranzukommen und keine wertvolle Zeit zu verlieren. Vorfreude ist zwar bekanntlich die schönste Freude ist – allerdings nur bis ihr ein Baby in den Händen haltet.

Wir verwenden Cookies und verarbeiten Ihre persönlichen Daten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu. Zur Datenschutzerklärung
ZUSTIMMEN