Gründe, die für uns sprechen!

Viele gute Gründe Ihren Kinderwunsch in unserer Clinic zu erfüllen.


Hohe Erfolgsraten

Als Erfolg sehen Dr. Josef Zech und sein Team nicht nur das Vorweisen hoher Schwangerschaftsraten (über 40% beim ersten Versuch) an.

Erfolg ist, wenn vom ersten Kontakt des Patienten bis zur Geburt des Kindes für die werdenden Eltern und das Kind die höchstmögliche Sicherheit, Gesundheit und Geborgenheit gewährleistet wird. Schon die Abklärung der Unfruchtbarkeit erfordert größte Umsicht und Erfahrung. Hier wird besonders darauf geachtet, dass so rasch als möglich eine Ursache gefunden werden kann, damit keine Zeit für den Start der Kinderwunschbehandlung verloren geht.  Bei der Wahl der Therapie wird individuell für das Paar die erfolgversprechendste Therapieform gewählt.

Chancen

Langjährige Erfahrung

Bei nahezu allen neuen Methoden in der Reproduktionsmedizin waren Dr. Josef Zech und sein Team in Tirol federführend.

Das erste ICSI-Baby entstand schon im ersten Gründungsjahr der Clinic. Anschließend erfolgten Geburten aus Blastozystenkultur und Erfolge mit Cryo-Zyklen und schließlich eine Geburt mittels TESE- und PESA. Das erste IMSI-Baby in unserer Clinic, das erste Baby nach Eizellkryokonservierung zum Fertilitätserhalt, das erste FISH und CGH Baby folgten.

Weiterlesen

Erfolgreiches Risikomanagement

Durch die Verwendung der Doppler Methode während der Eizellabsaugung kann Dr. Zech den Blutgefäßen besser ausweichen. Die Gefahr, dass bei der Punktion des Eierstockes größere Blutgefäße angestochen oder verletzt werden ist somit vernachlässigbar. Die Patientin hat dadurch nicht nur ein geringeres Komplikationsrisiko, sondern auch weniger Schmerzen während und nach dem Eingriff. Eine von Dr. Zech durchgeführte Befragung von 1000 Frauen nach dem Eingriff konnte zeigen, dass bei einer Schmerzskala von 1 bis 4 im Durchschnitt der Schmerzwert 1,6 angegeben wurde (1 keine Schmerzen, 4 starke Schmerzen).

Sicherheit für Mutter und KindRisiken

Niedrigste Komplikationsraten

Die OHSS III° Wahrscheinlichkeit liegt im Institut von Dr. Zech bei nur 0,0015 Prozent.

Dr. Zech und sein Team sind stolz darauf schon seit mehreren Jahren zu einem der ersten Zentren weltweit zu zählen, welches nahezu OHSS III°(ovarielles Hyperstimulationssyndrom) frei ist. OHSS ist eine Komplikation, die durch hormonelle Stimulation der Eierstöcke hervorgerufen werden kann. Das OHSS III°-Risiko beträgt in anderen Kliniken etwa 2% und kann in seltenen Fällen sogar tödlich enden

Einblicke

Abklärung und Behandlung durch den ärztlichen Leiter Dr. Josef Zech

Dr. Josef und Dr. Sonja Zech haben sich schon vor 16 Jahren ganz bewusst dazu entschieden nur ein einziges Zentrum zu führen, um in der Lage zu sein, sich um die Patienten intensiv zu kümmern und um die Qualität des Zentrums im Auge behalten zu können. Dr. Josef Zech legt größten Wert darauf, dass er all seine Patienten persönlich bereits beim Erstgespräch kennenlernt und Untersuchungen und Therapien bespricht.

Ca 80% der Eingriffe, wie z.B. Punktion und Embryotransfer führt Dr. Josef Zech persönlich durch.

Informationen zum IVF- Fonds

Der IVF-Fonds wurde im Jänner 2000 vom Bundesministerium für die Finanzierung der In-vitro-Fertilisation eingerichtet. Er soll betroffene Kinderwunsch-Paare finanziell entlasten, indem er 70% der Kosten für Maßnahmen der künstlichen Befruchtung (IVF, ICSI) bei entsprechenden Voraussetzungen übernimmt. Somit muss nur mehr ein 30%iger Selbstbehalt vom betroffenen Paar übernommen werden.

Die Mittel des IVF-Fonds werden durch Überweisungen aus dem Ausgleichsfonds für Familienbeihilfen, von gesetzlichen Krankenversicherungsträgern, Krankenfürsorgeeinrichtungen und privaten Versicherungsunternehmen aufgebracht. Von den 70% der Kostenübernahme trägt die Krankenversicherungsanstalt des Patienten 17,5%.

Weiterlesen

Benchmarking Best Practice und ISO Zertifizierung

Schon zum zweiten Mal hat die Private Kinderwunsch-Clinic Dr. J. Zech beim Vergleich der Kinderwunschkliniken das Zertifikat „Best Practice“ erhalten.

Zu den Zertifikaten


Verwendung alternativer Heilmethoden


Dr. Josef Zech hat sich schon als Student mit alternativen Heilmethoden intensiv befasst. Speziell die Homöopathie und die Akupunktur, also die TCM sind zusätzliche Steckenpferde.


Weiterlesen